Nova

Modulares Sitzsystem

Gestaltungsfreiheit: Form folgt Funktion

Stadtmöbel prägen das urbane Umfeld durch ihre Ästhetik und beeinflussen zugleich das Verhalten der Passanten. So sendet eine Form mit zugewandten Sitzflächen stärkere Impulse zur Kommunikation als eine langgestreckte Bank. Zudem leitet die Ausrichtung den Blick auf die Umgebung. Mit den modularen Elementen der Sitzbank Nova lassen sich Stadtmöbel jetzt individuell auf das Konzept zuschneiden: Form folgt Funktion.

Die beiden Grundmodule – ein gerades und ein gebogenes Element – verbinden sich in beliebiger Anzahl zu vielfältigen Formen und passen sich den Gegebenheiten an. Zur Inspiration finden Sie untenstehend einige Designbeispiele wie Circle, Snake oder Wave. Nova-Module sind Hohlkörper aus Glasfaserbeton und damit erheblich leichter als eine vollmassive Ausführung. Der Werkstoff prägt die Elemente durch seine einzigartige Verbindung von massivem Beton mit einer organischen Form und einer geschmeidigen Oberflächentextur. Durch ihre angenehme Haptik animiert Nova zum Verweilen und schafft einen Ort für Begegnungen.

Galerie

Technische Zeichnungen

Material:

Hohlkörper aus Glasfaserbeton

Gewicht:

Grundmodul N1:  435 kg
Grundmodul N2:  543 kg

Ausführungen:

Der Beton wird mit einer pigmentierten, wartungsfreundlichen Versiegelung bearbeitet.

Folgende Farbausführungen sind erhältlich: anthrazit, betongrau, creme, dunkelgrau.

Andere Farbvarianten können nach RAL-Musterkarte über eine Beschichtung gewählt werden.

Download

Design

realgrün Landschaftsarchitekten

„Design bedeutet für uns konzeptionelle Gestaltung, nicht nur im öffentlichen Raum. Das Ziel: Form und Funktion in vollendeter Übereinstimmung.“

Klaus-D. Neumann, Wolf D. Auch

realgrün Landschaftsarchitekten bei Concrete Rudolph