Badewanne

Unikat aus Glasfaserbeton

Ein Bademonolith für Tel Aviv

Betonliebhaber müssen auch im Badezimmer längst nicht mehr auf die steinverwandte Ästhetik des Werkstoffs verzichten: Beton eignet sich hervorragend zur Fertigung von Waschbecken und Badewannen mit puristischer Eleganz und geschmeidig feiner Haptik. Für eine Kundin in Tel Aviv gab der Innenarchitekt Walter Wendel bei uns ein ganz besonderes Einzelstück in Auftrag: Wir entwarfen eine monolithische Badewanne aus Glasfaserbeton mit über 6 Metern Länge.

Der glasfaserbewährte Beton erreicht seine hohe mechanische Belastbarkeit und Stabilität bereits bei geringen Wandstärken. Eine Badewanne dieser Dimension ist daher um Tonnen leichter als eine vollmassive Ausführung und kann so auch in Räumen stehen, die statisch nicht auf hohe Lasten ausgelegt sind. Eine spezielle Schalung ermöglichte die Fertigung aus einem Guss. Nach 20 Tagen Reifung und dem Oberflächenfinish wurde dieser Bademonolith schließlich zur Villa der Kundin im israelischen Tel Aviv geflogen.

Galerie