CONCRETE RUDOLPH

Bavurtga, Bonaduz

Die Bauherren aus dem malerischen Bündner Alpendstädtchen Bonaduz entschieden sich für vorgehängte Fassadenelemente in einem hellen Cremeweiß, die den freundlichen Charakter des Gebäudes an der Hauptstraße betonen. Die Oberfläche wurde mittels einer Strukturmatrize in sandgestrahlter Optik hergestellt.

Die Brüstungsbänder sind einteilig als C-Querschnitt ausgeführt mit einer Gesamtabwicklung von 1,20 m (0,2 + 0,825 + 0,185 m). Bei einer Elementlänge von bis zu 5,05 m wurden einige Elemente mit einem zusätzlich angeformten Schenkel von 0,65 m fugenlos über die Gebäudekante geführt. Der Eingangsbereich ist zudem in zeitloser Ästhetik komplett mit FibreCon-Elementen verkleidet.

Galerie